Umstieg auf andere Nadelstärke für 4 fädige Sockenwolle

Eine längere Sockenabstinenz liegt hinter mir, doch jetzt habe ich wieder zur 4 fädigen Wolle gegriffen. Nach den vielen Mützen aus dicken Materielien macht es auch richtig Spass. Allerdings gefallen mir die Socken, die ich mit Nadelstärke 3 mm gestrickt habe, überhaupt nicht mehr.

IMG_1828

Das Paar habe ich gleich verschenkt, aber es kam gut an – also nichts passiert 🙂

Das Arbeiten mit der 2,5 mm Nadel kam mir immer zu „futzelig“ vor, aber ich habe der Sache eine zweite Change gegeben. Und siehe da, diesmal geht es gut von der Hand.

Das Maschenbild gibt mir denke ich recht. Ich werde bei dieser Stärke bleiben.

IMG_1844

Advertisements

Bulky Beehive (Anleitung)

Die Anleitung gibt es auch in kompakter Form als Ravelry Download.

Diese Haube ist flott gestrickt.
Wolle: Schnellstrickgarn KKK von Junghans
Nadelstärke: 4,0 mm

Bündchen
84 Maschen anschlagen.

Folgenden Rapport über 12 Runden stricken.

bulkybeehive_01

Die letzten drei Runden wie Runden 1 bis 3 stricken 15 Runden gestrickt.

Korpus
Folgenden Rapport über 9 Runden drei mal stricken.

  • 6 Runden alle Maschen glatt stricken.
  • 1 Runde alle Maschen verkehrt stricken.
  • 1 Runde alle Maschen glatt stricken.
  • 1 Runde alle Maschen verkehrt stricken.

Im Anschluss über 5 Runden alle Maschen glatt stricken  32 Runden gestrickt (47 Runden gesamt).

Abschluss
Mit folgendem Rapport über die letzten 10 Runden abnehmen. → es bleiben 14 Maschen übrig.

bulkybeehive_02

Zum Beenden Faden durch die verbeibenden Maschen ziehen, anch innen führen und vernähen.

Symbole

bulkybeehive_symb

 

Beehive Mütze 2.0

Vor geschätzt 3 Jahren habe ich für meine Mamma eine Haube gestrickt.

Das war nicht lange nachdem ich überhaupt angefangen habe zu stricken. Da ich mit den Mustern aus den Heften und dem Internet damals nicht zurechtkam, habe ich immer auf gut Glück losgearbeitet und mit einer guten Mischung aus Anprobieren und Auftrennen ganz passable Ergebnisse bekommen.

Nun soll diese Haube ersetzt werden und ich beschloss sie einfach nachzuarbeiten, weil sie der Trägerin supergut passt. So entstand meine Beehive Mütze 2.0.

Aufgrund der dicken Wolle nenne ich sie Bulky Beehive und die Anleitung gibt es hier.

img_1805.jpg

Strickhelfer Azubi

… mein neuer Assistent beim Stricken vertieft sich langsam in seine Aufgabe.

Ich bin sehr glücklich, dass all meine Katzen „wollfest“ sind, obwohl ich keine Ahnung habe warum sie die Wolle nicht interessiert. Da kann ich die Strickerei auch liegen lassen.

Mittens mit Perlen (Anleitung)


Bündchen

38 M anschlagen (19 auf jeder Nadel)
10 Runden 1 M glatt, 1 M verkehrt arbeiten.
Rd 11 – alle M verkehrt stricken
Rd 12 – alle M glatt stricken
Rd 13 – alle M glatt der ersten Nadel glatt stricken. Auf der zweiten Nadel auf M No 4, 8, 12 und 16 eine Perle einstricken.
Rd 13 – wie Rd 12
Rd 14 – wie Rd 11

Perle einstricken:
Mit einer Häkelnadel oder Draht Schlaufe durch eine Perle fädeln und Masche auf die rechte Nadel heben. Die Masche wird nicht abgestrickt.

Nadel 1 (Vorderseite) – rechte Hand
Rd 1 – Die ersten 3 M glatt stricken, die übrigen 16 M verkehrt stricken.
Rd 2 – Alle M glatt stricken.

Rd 3 – Rd 22 – Immer abwechselnd eine Rd verkehrt und eine Runde glatt stricken.
In jeder verkehrten Rd bis inklusive Rd 19 am Beginn der Runde wie folgt zunehmen → insgesamt wird über 9 Rd zugenommen). Es befinden sich ab Rd 19 immer 13 M auf der Nadel, die nur glatt gestrickt werden.

mittens01_Dia02

mittens01_Legend02

Rd 23 – die 13 glatten M als Daumenloch stillegen (einen Faden durchziehen). 3 M aufschlingen, so dass sich wieder 19 M auf der Nadel befinden. Bis inklusive Rd 30 wird nun wieder eine Rd verkehrt und eine Rd glatt gestrickt.

Nadel 1 (Vorderseite) – linke Hand
Rd 1 – Die ersten 16 M verkehrt stricken, die übrigen 3 M glatt stricken.
Rd 2 – Alle M glatt stricken.

Rd 3 – Rd 22 – Immer abwechselnd eine Rd verkehrt und eine Runde glatt stricken.
In jeder verkehrten Rd bis inklusive Rd 19 am Ende der Runde wie folgt zunehmen → insgesamt wird über 9 Rd zugenommen). Es befinden sich ab Rd 19 immer 13 M auf der Nadel, die nur glatt gestrickt werden.

mittens01_Dia02

mittens01_Legend02

Rd 23 – die 13 glatten M als Daumenloch stillegen (einen Faden durchziehen). 3 M aufschlingen, so dass sich wieder 19 M auf der Nadel befinden. Bis inklusive Rd 30 wird nun wieder eine Rd verkehrt und eine Rd glatt gestrickt.

Nadel 2 (Rückseite)
Über 30 Rd dem Diagramm folgen.
*: Rd wird einmal wiederholt
**: Rd wird zweimal wiederholt

mittens01_Dia.jpg

mittens01_Legend

Abschluss
Auf beiden Nadeln 5 Rd eine M glatt und eine M verkehrt arbeiten, dann abketten.

Daumen
Bie 13 stillgelegten M sowie die 3 aufgeschlungenen M am Schaft auf die Nadel nehmen und in Runden arbeiten.
Rd 1 – alle M glatt stricken
Rd 2 – Rd 6 eine M glatt, eine M verkehrt stricken
In Runde 7 abketten und Fäden vernähen.

Aran Mütze mit Rippenzopf (Anleitung)

Mir gefallen die gerippten Zöpfe der typischen „Aran“-Muster aus Irland. Zeit einmal selbst damit herumzuprobieren.

Bündchen

90 Maschen anschlagen.
Rd 1: 1 Masche glatt verschränkt, 1 Masche verkehrt über die ganze Runde
Rd 2: 1 Masche glatt verschränkt, 1 Masche glatt über die ganze Runde

Hauptteil

Insgesamt 4 Musterfolgen in die Höhe arbeiten. Optional kann man bei der letzten Folge schon in Reihe 3 aufhören, wenn man die Haube nicht so hoch haben will .

aran01-Dia01

aran01-Legende

Rippenzopf

in jeder 7. von 13 Reihen wird es kniffelig. Die sieben Maschen des Rippenmusters werden so verzopft, dass die ersten drei Maschen mit den letzten drei Maschen Platz tauschen, aber die verkehrte Masche unverändert auf Position 4  bleibt. Dazu zopft man zuerst die letzten drei Maschen nach rechts über Masche No 4 und dann die ersten drei nach links über alle vier verbeibenden Maschen.

Man kann hier entweder mit zwei Hilfsnadeln arbeiten, oder verzopft nach der „Nadelfei-Methode“, die ich immer bevorzuge. Ich habe gar keine Zopfnadeln 🙂

Maschenbild:

aran01-Dia02

Zopfen mit zwei Hilfnadeln:

  • Maschen No 1, 2, und 3 auf eine Hilfsnadel (1) vor die Arbeit legen
  • Masche No 4 auf eine Hilfsnadel (2) hinter die Arbeit legen.
  • Maschen No 5, 6 und 7 dem Muster folgend stricken (gv, v, gv)
  • Masche No 4 auf Hilfsnadel (2) verkehrt stricken.
  • Maschen No 1, 2 und 3 auf Hilfsnadel (1) dem Muster folgend stricken (gv, v, gv)

Zopfen ohne Hilfsnadeln:

  • Maschen No 1, 2, und 3 abheben (Faden hinter der Arbeit).
  • Masche No 4 abheben (Faden vor der Arbeit).
  • Maschen No 5, 6 und 7 dem Muster folgend stricken (gv, v, gv)
  • Mit der linken Nadel auf der Rückseite der Arbeit in Masche No 4 einstechen. Die rechte Nadel aus den Maschen No 4, 5, 6 und 7 herausziehen. Dann die rechte Nadel wieder in die Maschen No 5, 6, und 7 einstechen. Auf der linken Nadel ist nun die Maschen No 4 (auf der rechten Nadel sind die Maschen No 5, 6, 7, 3, 2, 1 in dieser Reihenfolge)
  • Masche No 4 verkehrt stricken (auf der rechten Nadel sind die Maschen No 4, 7, 6, 5, 3, 2, 1 in der Reihenfolge).
  • Mit der linken Nadel auf der Vorderseite der Arbeit in Maschen No 1, 2, und 3 einstechen. Die rechte Nadel aus allen 7 Maschen herausziehen. Dann die rechte Nadel in die letzten 4 Masche wieder einstechen. Auf der linken Nadel befinden sich nun die Maschen No 1, 2 und 3.
  • Maschen No 1, 2 und 3 dem Muster folgend stricken (gv, v, gv)

Abnahmen
ausgehend von 90 Maschen erfolgen nun die Abnahmen  so , dass in jeder zweiten Runde 10 M abgenommen werden.

Rd 1: über die ganze Runde: 7 M verkehrt, 2 M glatt zusammenstricken → 80 M
Rd 2: über die ganze Runde: 7 M verkehrt, 1 M glatt
Rd 3: über die ganze Runde: 6 M verkehrt, 2 M glatt zusammenstricken → 70 M
Rd 4: über die ganze Runde: 6 M verkehrt, 1 M glatt

… und so weiter, bis nur mehr 5 Maschen auf jeder Nadel sind. Faden abschneiden, durch alle Maschen ziehen und nach Innen führen.

 

Baby Norwegermütze (Anleitung)

Aus Resten für eine Babyjacke entstand diese spontane Haube für ein Neugeborenes in Cool Wool Merino von Lana Grossa. Ich habe mit Nadelstärke 4 gearbeitet.

baby-fairisle_gruen

Bündchen
64 Maschen am Magic Loop mit hellgrün anschlagen.
Rd 1 bis Rd 12 – 1 M verkehrt, 14 mal * 2 M glatt 2 M verkehrt*, 2 M glatt, 1 M verkehrt

Hauptteil
Es werden alle M immer glatt gestrickt.
4 Rd mit hellgrün, 2 Rd mit dunkelgrün,  2 Rd mit hellgün
Im Anschluss dem Diagramm folgen:

Diagramm
baby-fairisle_gruen_dia

Nach Beendigung des Norwegermusters 2 Rd mit hellgün, 2 Rd mit dunkelgrün,  2 Rd mit hellgün. Dunkelgrün kann nun abgeschnitten werden.

Abnahmen
Rd 1: alle M verkehrt stricken
Rd 2: über die ganze Runde: 6 M glatt, 2 M glatt zusammenstricken → 56
Rd 3: alle M verkehrt stricken
Rd 4: über die ganze Runde: 5 M glatt, 2 M glatt zusammenstricken → 48
Rd 5: alle M verkehrt stricken
Rd 6: über die ganze Runde: 4 M glatt, 2 M glatt zusammenstricken → 40
Rd 7: alle M verkehrt stricken
Rd 8: über die ganze Runde: 3 M glatt, 2 M glatt zusammenstricken → 32
Rd 9: alle M verkehrt stricken
Rd 10: über die ganze Runde: 2 M glatt, 2 M glatt zusammenstricken → 24
Rd 11: alle M verkehrt stricken
Rd 12: über die ganze Runde: 1 M glatt, 2 M glatt zusammenstricken → 16
Rd 13: alle M verkehrt stricken
Rd 14: über die ganze Runde: 2 M glatt zusammenstricken → 8
Rd 15: alle M verkehrt stricken